Die Blondine im Auspuff oder: „Rettet das Tier!“


Frauen und Autos, sagt man, passen nicht zusammen. Der Meinung bin ich jetzt nicht, ich finde, so ein Porsche 911 würde sogar ziemlich gut zu mir passen. Dass ich technischerseits davon nix versteh, ist ja kein Hinderungsgrund das Baby zu über die Landstraße zu jagen. Diese ganze Techniksache wird sowieso total überbewertet. Ich mein, dafür haben wir Mädels ja Euch Jungs. Und seid mal ehrlich, es macht Euch doch immer furchtbar glücklich wenn Ihr mit Eurem Wissen über das komplizierte Innenleben des Automobils bei uns punkten könnt, oder nicht?

Wenn ich mit meinem Auto eine Panne habe (und, nein, ich fahr keinen Porsche…), dann hab ich da drei Lieblingsmänner die ich anrufen kann. Also, ich hab schon mehrere Lieblingsmänner, aber autopannentechnisch sinds drei. Meinen Papa, meinen großen Bruder, und meinen liebsten und allerbesten Flo. Einen davon erwisch ich immer und der rettet mich dann. Zum Glück hatte ich noch keine richtig brenzligen Sachen, insofern ist deren Geduld denk ich mal auch noch nicht überstrapaziert. Aber wäre MIR passiert, was vor einigen Tagen einer lieben Freundin von mir passiert ist, dann hätt ich sie wohl alle drei auf einmal angerufen und die CSI Niederviehbach noch dazu. Vielleicht auch noch einen Exorzisten, man weiß ja nie. Aber ich erzähls Euch mal ganz von Anfang:

Meine Freundin hat sich bereit erklärt, unseren Lieblingstürken samt Gattin zum Flughafen zu fahren, weil die beiden ja in Urlaub fliegen. Nun hat das Auto meiner Freundin schon ein paar Jahre auf dem Buckel und zu besagtem Zeitpunkt war auch bereits ein winzig kleines Löchlein im Auspuff, was der sonst eher unauffälligen Familienkutsche einen Hauch von Heidfeld verlieh, zumindest soundtechnisch. Der Termin für die Reparatur war bereits angesetzt und laut Aussage eines IHRER autopannentechnisch vertrauenswürdigen Männer war eine einstweilige Weiternutzung kein Problem.

Nun fährt die Süße frohen Mutes mit den beiden Urlaubern auf der Autobahn Richtung Flughafen, und die drei lachen noch über die lustigen Macken und spaßigen Tücken ihres Gefährts, als sie plötzlich durch einen ohrenbetäubenden Knall erschreckt werden. Kann so ein Auspuff explodieren, Jungs? Ja kann er. Meine Süße verringert angsterfüllt die Geschwindigkeit, aber an den Fahreigenschaften hat sich trotz der Explosion nichts verändert, insofern, Scheiße, Flieger wartet, fahr ma mal weiter! Die Urlauberin auf dem Rücksitz beobachtet aufmerksam , was sich am Fahrzeug abspielt und ruft plötzlich, kreidebleich im Gesicht: „Da hängt ein Tier im Auspuff!“ Ein Tier IM Auspuff? Ein Tiiiier? Süße bleibt also doch stehen und zaghaft, aber tapfer nähern die drei sich der Rückseite des Fahrzeugs um mal zu gucken. Ich kann mir das bildlich vorstellen, ich hätte mich wohl auf Zehenspitzen und mit der schweren Monster-Maglite bewaffnet, langsam angeschlichen, das Handy schon notrufbereit am Ohr… die drei stehen nun also vor dem was mal ein Endtopf war und gruseln sich davor, was das wohl ist, das da raushängt. Mann, der er ist, ergreift Lieblingstürke die „Rettet-das-Tier“-Initiative und fängt an, den Inhalt des Auspuffrohrs rauszuziehen. Und es kommen….. Haare! Blonde, lockige Haare! Ach Du Scheiße, hängt da noch ein Kopf dran??? Ich wäre zu diesem Zeitpunkt schon längst über die Leitplanke gesprungen und hätte mir irgendwo im Erdinger Moos eine Scheune gesucht in der ich den Rest meines Lebens hätte fristen können. Ich mein hallo! Erklär mal der Polizei wo plötzlich die Blondine da herkommt! „Äh ja.. äh wissen Sie… äh… nein, ich kenn die Dame nicht… äh… “ Ja eben. Sowas kann man nicht erklären.

Zum Glück hing kein Kopf dran. Nur Haare. Haare, Haare, Haare. Wunderschöne blonde Locken. Schade eigentlich dass ich nicht blond bin, so günstig wär ich nie wieder an eine Haarverlängerung gekommen! Nur, blond hin oder her, was zum Teufel haben wunderschöne blonde Locken in einem Auspuff zu suchen? Die drei Todesmutigen greifen zum Telefon und fragen den Experten, der ihnen dann irgendwas von Dämmmaterial oder so erzählt. Aha, wieder was gelernt, so ein Auspuffrohr ist also mit Blondinenkraut gedämmt. Gut, hätten sie mich angerufen, ich hätt ihnen auch irgendwas von Schalldämmung oder so erzählt, weil die wahre Begründung, dass Opel in Rüsselsheim aufgrund roter Zahlen neuerdings kostenintensive Leiharbeiter direkt vom Fließband weg in den Fahrzeugen verbaut, das wär ja nicht gegangen. Hab mich ja bezüglich Firmeninterna zum Schweigen verpflichtet. Aber sagts mal, Ihr allwissenden Autoprofis da draussen, welche Funktion hat die blonde Mähne denn nun wirklich? Kommt die aus dem Auspuffrohr? Oder ist meiner Süßen tatsächlich der Katalysator verreckt? (Was ich Dir rein reparaturkostentechnisch nicht wünsche…)

Ich bin auf jeden Fall heilfroh dass ihr das auf der Hinfahrt passiert ist und sie die Zombiebarbie nicht alleine entfernen musste. Ich wäre in dieser Situation tausend Tode gestorben, glaub ich. Oder hätte den nächstbesten Brummi angehalten und wär mit nach Tadschikistan gefahren. Von dort hätte ich dann, anonym versteht sich, tatsächlich die Jungs von der CSI angerufen, damit die den Blondinenmord klären können. Und meinen Papa, meinen Bruder und den liebsten und allerbesten Flo, damit die sich um die Verschrottung meiner Karre kümmern. Weil in dieses Auto wär ich nie mehr eingestiegen. Nachher kommt nach weiteren 30 000 Kilometern auch noch Ken raus, nein Danke!

Süße, ich bin froh dass Du unverhafteterweise wieder nach Hause gekommen bist. Und sobald Du weißt was es mit diesen Haaren nun wirklich auf sich hat, bitte Aufklärung! Sollte schon vorher jemand eine Erklärung haben, bitte ich um Kommentare. Wer Ahnung hat, darf hier auch gerne klugscheißen, ich würd nämlich gerne eine Antwort haben BEVOR ich irgendwann was Blondes aus meinem Auspuff zieh… ach ja, und für den Fall dass ich doch irgenwann mal einen Porsche fahre… werden bei denen auch Blondinen verbaut???

In diesem Sinne, gute Fahrt!
Die Gruselpraline

Hier seht Ihr das „Tier“, das es zu retten galt. (Foto freundlicherweise von der „Geschädigten“ zur Verfügung gestellt!)

Advertisements

18 Kommentare

  1. Hallo „zukünftige“ Porschefahrerin!

    Ich glaub, ich kann Dich beruhigen, es war wahrscheinlich keine Blondine bzw. ihre sterblichen Überreste, die da aus dem Auspuff kamen.

    Ein Auszug aus Wikipedia:

    Vor- und Mittelschalldämpfer: Mittelschalldämpfer absorbieren den Schall durch den Einsatz von Dämmmaterial. Der Aufbau ähnelt einer Tonne. Das Abgasrohr geht gerade durch die Deckel der Tonne hindurch. In Inneren ist das Rohr gelocht und ändert seinen Querschnitt. Der Raum zwischen Rohr und Außenwandung ist mit Stahlwolle, Basaltfasern oder, bei noch älteren Fahrzeugen, mit asbesthaltigen Fasern gefüllt. Durch das perforierte Rohr wird der Abgasstrom geweitet, verlangsamt und die Schwingungen abgeschwächt.

    Ich hoffe für Deine Freundin, daß es sich nicht um asbesthaltige Fasern gehandelt hat (was ich nicht glaube!).

    Ein verstehe ich nicht ganz, wie kann man von der Rückbank des Autos aus sehen, daß was aus dem Auspuff hängt?

    Mach weiter so!!!
    Ein Fan

  2. @ Dammerl!

    Puh, jetzt bin ich aber beruhigt, sollte also mir mal sowas passieren, dann kann ich beruhigt alles rauspopeln was da hängt!

    Wie das tote Tier von der Rückbank aus gesichtet werden konnte, weiß ich leider auch nicht. Vielleicht schreibt uns das Dämmwolleopfer ja ein paar Worte dazu? 😉

    lg Grüße

  3. Danke erstmal liebes Pralinchen, für diese tolle Umwandlung meines Horror-Abenteures, in eine sehr lustige Geschichte :-). Habe mich wirklich kaputt gelacht beim Lesen.

    @Dammerl

    Dieses komische Dämmzeugs hing so weit raus…bestimmt so zwei drei Meter…ein langer Schwanz mit ner Knolle hinten dran….totes Tier halt :-))).

    Viele liebe Grüße
    C.C.

  4. @Anjali: bitte, immer wieder gerne!

    ich frag mich jetzt allerdings wie Deine Beifahrerin bei „langer Schwanz mit ner Knolle hinten dran“ gleich Rückschlüsse auf ein TOTES TIER zieht….. ich glaub ich muss mich mal in Ruhe mit ihr unterhalten *lach*

    liebe Grüße
    s’pralinschä

  5. Ja, das war halt die „Reisenervosität“…da hat man schnell mal Hallus… *g*…trotz der guten Globuli…wobei sie dann später schon meinte, wie gut dass sie diese Globuli nimmt….sie ist soooo schöööönn ruuuuhhhiiiiigggg :-))))

  6. @anjali

    ich kann mir jetzt Deine Beifahrerin gar ned so richtig ruhig vorstellen. Schad, dass i ned dabei war…

  7. @romy. I wär a so gern dabei gewesen! Wobei ich mir wahrscheinlich sowas von ins Hemd gmacht hätt…. die drei waren da scho echt tapfer *looool*

  8. @anjali

    Aha, jetzt hab´s auch ich verstanden! :-))
    Aber man muß da schon wirklich eine blühende Fantasie haben, um da gleich auf ein totes Tier zu schließen!! ;-))
    Was mich brennend interessieren würde, auf welches Tier hab ihr da getippt? :-)))

    LG Dammerl

  9. @Dammerl

    Also…um das Tier noch zu identifizieren, dafür war die Aufregung viel zu groß 🙂

    @romy und pralinchen

    ja, da habts echt was verpasst!!! So jetzt im Nachhinein wars eigentlich der Brüller schlechthin :-)))
    Aber ich muß sagen, Frau Beifahrerin (die übrigens hinten saß, denn Beifahrer war ja der Lieblingstürke) ist wirklich verhältnissmäßig ruhig geblieben…ich glaube die Zauberbonbons haben echt gewirkt :-). Und Lieblingstürke ist nach der ersten Panik auch recht ruhig gewesen….das einzige Problem was er hatte, war ja dann, wir könnten zu sehr auffallen am Flughafen, wegen der Lautstärke ;-)…also…glaubt mir….ich hatte fai da ganz andere Sorgen *lach*

  10. @anjali:

    lach… ja das kann ich mir gut vorstellen! Die Lautstärke wäre auch mein geringstes Problem gewesen! Über das „Tier“ hab ich auch nachgedacht, aber wenn ich ehrlich bin, es fällt mir keins ein, zumindest keins das hier in unseren Breiten beheimatet wäre….

  11. Mein Gott bin ich froh, dass es „nur“ Dämmaterial war! Ich hatte da schon eine andere Vermutung: Welche Haarfarbe hatten den Megaperlchens Typ? Man ahnt ja nie wer da so nachts einsam und v e r l a s s e n am Straßenrand „spazierengeht“.

  12. @killersmum: *lach* i glaub der war sogar blond…. sollt‘ ma doch mal a DNA-Analyse machen….?

  13. @ killersmum

    …, dass Ihr Euch immer noch so sorgen macht um den armen Burschen. Hm, er war tatsächlich blond… sollte ich vielleicht doch mal wieder beichten gehen? Dass überleg ich mir jetzt aber 😉

  14. @ romylupo:
    mei, wir sind halt besorgt. Weißt ja ned ob sich so ein Mann ned verläuft und tagelang rumirrt! Hört ma ja immer wieder mal im Radio davon…. 😉

  15. Hallo , ihr Lieben!
    Ich hatte ein ebensolches Erlebnis in der Garage, die sich schlagartig in eine Twighlight-Zone verwandelte, und ich war

    —————- ganz alleine ! —————–

    Bei mir waren es schwarze Haare!
    Deren Herkunft war mir aber schnell klar, und ich hab‘ rausgezogen was ging. In den Tagen danach kommt dann noch mehr, und irgendwann hört’s auf. Autobahnfahrten fördern bevorzugt Nachschub zu tage.
    Ich habe aber eine wichtige Zusatzinformation für alle anderen, die ebenfalls betroffen sind, und das scheinen ja doch einige zu sein.
    Denn das herausziehen der Dämmstoffe bleibt eventuell nicht ohne Folgen! Bei mir begann der Wagen nach einiger Zeit zunehmend zu ruckeln, und fuhr schliesslich scheinbar nur noch auf 3 Zylindern. Was man am starken Leistungsverlust merkt. Und weil der zeitliche Zusammenhang mit der Haarentfernung nicht mehr so direkt gegeben war, dachte ich, es sei vielleicht eine Zündkerze defekt. Habe alle 4 ausgetauscht, und alles blieb wie gehabt. Daraufhin erst mal meinen liebsten Automechaniker gefragt, und der tippte auf Marderbiss. Oder Zündverteiler.Also Zündkabel alle auswechseln! Oh Gott! Die konnte man nicht mal seeehen, geschweige denn selber wechseln!
    Die Lösung hab‘ ich selber durch Nachdenken gefunden.
    Man muss den Stecker der Lambdasonde abziehen, und sie damit ausser Funktion setzen. Dann fährt der Wagen erstmal wieder. Die misst nämlich falsche Werte, und regelt die Benzinzufuhr dann falsch. Danach dann Reparatur des Auspuffs und Lambdasonde wieder aufstecken. Ich hoffe das euer Wagen nicht inzwischen schon verschrottet ist!

  16. @edgen:

    blonde Haare, schwarze Haare, das wird ja immer besser hier! Aber immerhin konntest Du Dir helfen, oder bist zumindest nicht in die oben erwähnte Panik verfallen!

    Also Leute, wendet Euch an vertrauensvoll an edgen, wenns mal wieder haarig wird 😉

    Liebe Grüße!

  17. ist ja fast wie ein A.Christie Roman !
    Es hat auf jedenfall Spaß gemacht es zu lesen !
    Danke

  18. @ Danny:
    Ja, die besten Geschichten schreibt das Leben 😉


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s