Der alte Mann und das Klo


„Immenstadt. (ddp) Der Streit eines Ehepaars um die korrekte Reinigung seiner Toilette ist am Samstag in Immenstadt im Oberallgäu eskaliert. Die 43-jährige Frau war nach Angaben der Polizei in Rage geraten, da ihr zehn Jahre älterer Mann die Toilette mit dem falschen Mittel gereinigt hatte. Daraufhin schüttete sie ihm das Putzwasser über den Kopf. Dies ließ sich der Gatte nicht gefallen und schlug seiner Frau den Putzeimer auf den Kopf. Als sie ihm wiederum von hinten gegen den Rücken schlug, stürzte der Mann, fiel mit dem Kopf auf eine Kante, zog sich eine Platzwunde zu und wurde kurz bewusstlos.“ (Landshuter Zeitung vom 20.10.08)

Das ist doch mal geil, oder?

Also da muss ich echt sagen, ich versteh‘ die gute Frau nicht. Ich mein, wenn ein Mann schon mal freiwillig das Klo putzt, dann kann er das doch tun womit er will. Von mir aus versucht er’s mit Erdbeermarmelade, solange die Schüssel nachher sauber ist und schön duftet, wär mir das egal. Wie oft kommt das schon vor dass er freiwillig den Putzlappen schwingt? Und der ollen Uschi fällt nichts Besseres ein als ihm das Putzwasser rüberzuschütten?

Gut, Aggressionsbewältigung mittels Aufsetzen von mit diversen Flüssigkeiten gefüllten Behältnissen, das kenn ich auch gut. Hat in meiner Familie quasi Tradition. Meine Mama hat meinem kleinen Bruder zum Beispiel mal seinen Pudding „aufgesetzt“. Er wollte erst unbedingt Pudding haben, hat ihn dann aber nicht gegessen sondern ganz akribisch eine Landkarte der USA reingeritzt. Einschließlich Alaska und Hawaii. Da ist sie halt sauer geworden. Total verständlich, oder nicht?

Ich hingegen praktiziere die Aufsetztechnik eher lieber in Kneipen. Ein unliebsamer Verehrer musste da schon mal eine Weißbierdusche ertragen und ein eigentlich recht lieber Kumpel hat von mir mal einen übervollen Aschenbecher aufgesetzt bekommen, weil er einfach seine blöde Klappe nicht halten konnte. Tja, sowas kommt vor. War aber irgendwie immer berechtigt.

Nur wenn ein Mann sich tatsächlich daran macht, sein vollgepisstes Klo („Ich setz mich doch nicht hin! Bin doch nicht schwul!“) selbst zu reinigen, dann schüttet man ihm kein Putzwasser über die Domestos-Birne. Nein, am besten lässt man ihn machen, ruft seine allerbeste Freundin an, erzählt ihr „Ätsch-Bätsch, mein Mann putzt grad unser Klo, und was macht Deiner?“ und lädt sich bei ihr zum Kaffee ein, um Schatzi zuhause ja nicht zu stören. Wer weiß wie oft er so einen Sauberkeitsanfall hat.

Wenn man dann abends zurück kommt hat man vielleicht Glück und Schatzi hat die komplette Wohnung geputzt, inklusive aller Fenster und Böden und man kann ihm zur Belohnung ausnahmsweise mal ein Bier ans Sofa bringen. Oder kucken ob noch Marshmallows im Haus sind…. aber übertreiben wollen wir’s ja auch nicht gleich, oder? 😉

In diesem Sinne,

hygienische Grüße

Eure Putzpraline

Werbeanzeigen

25 Kommentare

  1. ?
    Vielleicht bin ich ja postfeministisch versaut, aber ich gehe selbstverständlich davon aus, dass auch die Männerwelt weiß, wie man ein Klo putzt. Warum sollte die Dame ob der bloßen Tatsache, dass der Herr sich am Putzwasser vergreift still freuen um ja das zarte Pflänzchen nicht zu stören?

    Man muss sowas nicht eskalieren, aber sicher darf man darauf hinweisen, wenn der Partner mit falschen Mitteln sich an einer Reinigung versucht.

  2. @kochschlampe:

    „hinweisen“ ist ja super. Aber gleich ausrasten und ne Schlägerei anzetteln, na da halt ich dann doch lieber ganz meine Klappe, lass‘ ihn wieter mit der Marmelade scheuern und trink in aller Ruhe meinen Kaffee.

    Glückwunsch wenn Dein „zartes Pflänzchen“ zuhause Bescheid weiß und sein Wissen auch noch praktisch zeigt. Grüß ihn lieb und: YEAH, PUTZENDE MÄNNER SIND SEXY!

    😉

  3. 😉

    Deswegen ja ‚man muss das Ganze nicht eskalieren‘ – Schlägerei ist wirklich völlig meschugge als Resultat eines Putzstreites…

    Ansonsten kann ich nur die Lösung über einen Dienstleister empfehlen.

  4. @kochschlampe:
    das wird sich das Ehepaar aus dem Artikel wohl jetzt auch überlegen 😉

  5. Das Ergebnis zählt – egal wie. Und solange er das Scheißhäusl nicht grade mit ihrem besten Parfüm beduftet hat, muß frau auch nicht so ausrasten.
    Ich stelle auch öfters amüsiert bis kopfschüttelnd fest, welche kreativen Lösungen der Herr in Haushaltsdingen so findet – aber was soll´s, andere stellen sich erfolgreich dumm und machen gar nix.

  6. Liebe Killerpraline, liebe Frauenwelt,

    wenn ihr mal wissen wollt wie „echte Männer“ die Toilettenreinigung angehen, dann schaut euch das mal an.

    Und da es ohne Sex auf der Toilette doch ziemlich langweilig wäre, noch das hier.

    Also dann, immer schön sauber bleiben.

  7. @drosselchen:

    „kreativ“ ist genau das Wort das hier zutrifft…. ich hoffe mein Herzallerliebster kommt nicht irgendwann an und teilt mir freudestrahlend mit dass er das Häusl mit meinem Chanel gescheuert hat…..

    @voldemort:
    DARUM steht Ihr Jungs so auf vollgeflieste Nasszellen und wollt nicht dass wir im Bad anfangen zu dekorieren…. so ist das also….. hmpf.

  8. Ein toilettenputzender Mann…dann würd ich das mit meiner Gruppe (erschießt mich…) nochmal überdenken…nee schmarrn, im Ernst, ich wäre froh, wenn Mr. Starside sich da mal einbringen würde und zwar ohne das ich wegen einem Mal nen Kniefall oder irgendwelche Marshmallow-Aktionen anschlagen muß…Aber okay, die Wahrscheinlichkeit zu berechnen würde ewig dauern…
    So eine Furie würde ich als Mann jedenfalls voll fallen lassen oder das Haus mit Alpina-Weiss „putzen“ und dann ausziehen, naja, ich bin halt ein kleiner Racheengel, ist aber auch echt hammer!

  9. Was das Putzen von Toiletten angeht bin ich sehr eigen, mach das lieber selber… Frau sollte froh sein, wenn der Mann überhaupt mal auf die Idee kommt dies in Angriff zu nehmen!
    Also Männer ich habe zwei Toiletten und viele Marshmallows zuhause! Ne, das mach ich auch umsonst 😉 wenn der Richtige vor meiner Haustür steht…

  10. meine Wohnung, mein Klo, meine (Putz)angelegenheit. Sollte ich aber jemals wieder so todesmutig sein und mit einem dieser seltsamen Wesen namens Mann zusammenziehen, tja, dann zeig ich ihm schon wie das mit dem Putzen funktioniert. Hab mir sowieso geschworen, mich nie nie nie nie nie wieder mit einem Mann einzulassen, der noch nie alleine gewohnt hat. Die können nämlich erfahrungsgemäß gar nix.

  11. @killerpraline:

    stimmt jetzt nicht ganz, mein ex hat alles geputzt und das obwohl er überwiegend bei seiner Oma gelebt hat bevor ich in sein Leben getreten bin!! Zur Info: Krebse sind sehr penibel, was das Putzen angeht *lach* und ich kenne da einige und die sind alle so 😉
    Also ned vergraulen, frag mich jetzt wieso ich den Krebs vor die Türe gesetzt habe, hm…………..

  12. @romy:
    hm, möglich. Als ich zum ersten Mal in die Wohnung des Krebses kam, war ich äußerst angetan, wie ordentlich und sauber alles ist… ich überleg jetzt grad was die nichtputzenden Exmänner so für Sternzeichen hatten *grübel*

    Ruf Deinen Krebs doch nochmal an und sag Du hast es Dir anders überlegt! Ich mein hallo, ein großes Haus macht jede Menge Arbeit 😉

  13. nochmal @romy:

    bin nochmal alle Sternzeichen durch gegangen. Es war auch ein nichtputzender Krebs dabei. Theorie widerlegt *lach*

  14. Ein Krebs kommt mir sicherlich nicht mehr ins Haus *lach*…
    Brauch mal ein anderes Tier in der Hütte, vielleicht eins mit Hörnern des wär mal ne Gschicht 😉

  15. @romy:
    na solang Du Dir keine Jungfrau wünschst 😛

  16. @killerpraline
    die hab ich schon als Form einer kleinen süssen Maus 😉

  17. @romy:
    *lach* Mein Gedankengang war ein anderer… aber egal. Sag Deiner Rechenprinzessin liebe Grüße!

  18. Ja, Männer die Klo’s putzen. Seitdem meiner mal ran „durfte“ setzt er sich lieber hin zum Pipi machen. Is mir aber auch wurscht, solange er saugt – das haß ich nämlich über alles.

    Übrigens: meiner ist Widder. Macht nicht viel, aber das was er macht, macht er gründlich. Meiner (nicht persönlichen) Erfahrung nach sollen Skorpione pädentisch ordendlich und sauber sein… hm?! Und Jungfrauen – aber ich weiß nicht ob die selbst Ordnung machen oder es nur lieben dass es andere für sie machen – k.A.

    @romylupo: wenn du ein Hörndlviech willst des auch noch auf Ordnung steht, dann mußt dir nen Steinbock anschaffen. Die sind zwar n bissl.. na ja, nennen wir es mal eigen… aber ich denke, wenn sie das Putzen in *hähäm* „unserem“ Alter noch nicht können, dann lassen sie sich ganz gut anleiten. Aber Steinböcke sind zu ruhig für dich. Du bräuchtest eher nen Löwen ;o)

  19. @kakarot:
    Also, was die Skorpione angeht… ähem… meine (sehr wohl persönliche) Erfahrung zeigt was anderes! (Sorry und liebe Grüße hiermit an den Skorpion, inzwischen ist das bestimmt gaaaanz anders *lach*)

    Dass Steinböcke eigen sind, kann ich nur bestätigen. Bin ja selber einer. Und wenn ich nicht eigen bin, tja, wer dann. Aber stimmt, ruhig sind wir auch. Manchmal. Wenn wir schlafen.

    🙂

  20. Na ja, es ist ja alles Ansichtssache – was für den einen ordentlich und sauber, ist für den anderen purer Saustall. Ich denke, sonst hätte der arme alte mann den Putzeimer wohl auch nicht auf den Kopf bekommen…

    Ich für meine Jungfräu-lichen Begriffe hab Ordnung auch super gern. Und ich mach sie auch gern. Vor allem wenn’s vorher so richtig dreckig ist – dann sieht man nämlich den größten Erfolg beim Saubermachen ;o)

    Vielleicht ist die ganze Sache ja eskalliert weil er so super pädantisch und ordentlich ist und sie sich als Haus-Frau bevormundet und minderwertig gefühlt hat… Stellt euch doch mal vor, ihr hättet so einen daheim, der euch das Putzen beibringt. Oh mann *kopf schüttel* geht gar nicht.

  21. @kakarot:
    stimmt, Großputz ist immer viel befriedigender als „nur“ aufräumen.

    also ich, Steinbock hin oder her, habs gern ordentlich und sauber. Klinisch rein muss nix sein und manchmal, wenn man meine Schränke so aufmacht, dann kann man sich nur wundern wie ich überhaupt noch irgendwas finde. Aber das ist mein kreatives Chaos 😉

    Mir hat ein Mann mal meine Fenster geputzt. Ich hatte keine Lust das zu machen und hab mich absichtlich doof gestellt. Er war dann ganz in seinem „Mann-erklärt-Frau-die-Welt-Element“ und hat mir gezeigt wie das geht. Dieser „Trick“ hat leider nur ein einziges Mal funktioniert. Er hat mich überführt.

  22. @kakarot:
    Löwe klingt gut!! Er ist wild und a grosses Maul hat er auch… wie ich 😉

    Jungfrauen sind übrigens sehr penibel und sehr sehr ordentlich. Meine kleine ist auch eine Jungfrau und ich kann ein Lied davon singen…….

  23. Ja sehr witzig. Hättste mir mal vor 9 Jahren sagen sollen. Ich bin mir fast sicher wenn ich daheim ankomm mit „Schatzi, kannst du mir mal zeigen wie man Fenster putzt. Ich glaub, ich hab das vergessen“ Ähm, hähäm. Ja.

    Gut, nun komm ich nicht mehr drum rum. Aber kreatives Chaos hab ich daheim auch *wink* wenn’s darum ginge – wir wären alle Künstler. Oder?

  24. Ach so… ich dachte, Skorpione brauchen Plätze zum Verstecken oder so… ;-),
    wenn es jedoch ums Kloputzen im Speziellen geht, sag ich jetzt, das (gewiss gemeinte eine bestimme mal…) lag eindeutig an… ähm, jaa, hüstel… ok… ich neige mein Haupt und schäme mich heute noch!!! 😉
    Und ja… doch, es ist heut tatsächlich anders. 🙂

  25. @Brösel:
    faszinierend. Ich hab gar nix Spezielles geschrieben und doch wusstest Du genau was ich meinte…. lach! War wohl ein sehr prägendes Erlebnis. Für beide Seiten! 🙂

    Im Übrigen kriegst Du heute einen extra-lieben Gruß fürs Wochenende, Du hast mir hier nämlich eben den 500. (!!!) Kommentar eingestellt. Grandios!

    Also Achtung hier kommt er:

    G R U ß (EXTRA-LIEB) fürs Wochenendäää!

    🙂


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s