Bam Oida! Fix Oida!


Jenseits der 30 muss man schon höllisch aufpassen, was Trends angeht. Viel zu schnell verpasst man eine scheinbar lebenswichtige Mode, oder steht, so wie ich, ahnungslos, fassungslos und auf jeden Fall verständnislos vor neu kreierten Szeneausdrücken und fragt sich was das soll.

„Bam Oida! Fix Oida!“ verfolgt mich seit Tagen und ich hatte ehrlich nicht den geringsten Plan, was ich damit anfangen soll. Jetzt hab ich’s heut mal gegoogelt, und siehe da, ich hatte ein Aha-Erlebnis. Jetzt ist mir nämlich auch klar, warum plötzlich halbstarke Kids in Neonfarben und mit Palitüchern um den Hals rumlaufen. Damals, als ich noch jung war ging das mal gar nicht. Da hattest Du entweder Neonfarben an und warst somit bekennender Raver (uzz uzz uzz!) oder aber Du trugst ein Palituch über Deinem Bundeswehrparka und warst ein Punk. Beides zusammen war undenkbar. Gut, zu meiner Zeit war auch der jetzt modemäßig wieder aufkeimende Trend der Vokuhila-Frisur undenkbar, aber die „Bam Oida-Fix Oida“- Generation stellt diese Unsitte nun wieder ganz selbstbewusst zur Schau.

„Krocha“ nennen sich die Jungs und Mädels und wen wundert’s, diese völlig unpolitische, um nicht zu sagen komplett sinnfreie Bewegung kommt aus, na? Genau: Österreich. Irgendein DJ namens „Stee Wee Bee“, mit bürgerlichem Namen heißt er Stefan Berndorfer 😉 hat sich den Blödsinn einfallen lassen und ja, trendy wie man ist, folgt man ihm. An sich ist dagegen ja gar nix zu sagen. Nur warum zur Hölle muss man als Krocha ausgerechnet die allerübelsten der üblen 80er-Jahre-Modesünden wieder aufleben lassen?

Mir lief beim Einkaufen jetzt öfter ein junger Mann von geschätzten 17 oder 18 Jahren übern Weg, den ich jedes Mal zutiefst bedauerte. Für seinen schlechten Geschmack. Oder dafür dass er offenbar farbenblind ist. Tja, jetzt weiß ich, der junge Mann ist voll auf der Höhe der Zeit und ich bin diejeinige, die zu bedauern ist, weil dieser hippe Trend totaaaaaal an mir vorbei gegangen ist. Gut, das ist wiederum das Gute dran, 30 oder älter zu sein. Man muss nicht mehr jeden Scheiß mitmachen.

Denn dieser junge Mann, mit seinen strassbesetzten Kniescheißerhosen, dem neonpinken Käppi, aus dem hinten ein Pferdeschwänzchen rausschaut, dem überlangen Sweatshirt mit den neongrünen Totenköpfen drauf, und natürlich dem absolut mit dem Restoutfit harmonierenden Pali-Tuch, der hat mir irgendwie Angst gemacht. Angst davor, dass ich künftig bei H&M und Co. auch nur noch neonfarbene Sachen kaufen kann (dabei war ich so froh dass Neon aus der Mode war… erinnert Ihr Euch, es gab vor ewigen Jahren mal diese neonfarbenen Skiklamotten von Elho…. schneeblind allein war uns zuwenig, wir wollten auch noch alle auf der Piste leuchten… gruselig!). Angst davor, dass alle Männer nun wieder stolz vorne kurz hinten lang tragen und sich womöglich sogar noch einen Schnauzbart wachsen lassen. Angst davor, dass ich nie ne Rente kriegen werd, weil neonfarbene Pseudogangster mit Pferdeschwanz und Ed-Hardy-Turnschuhen nie nie nie im Leben einen Job finden werden. Tja, und nicht zuletzt Angst davor, dass ich irgendwann mal einen Sohn hab der sich auch so kleidet. Normal schämen sich Kinder für ihre Eltern. In diesem Fall schäm ich mich für mein Kind.

Diverseste Kulturforscher meinen, der Krocha-Trend halte nicht lange an. Deren Wort in Gottes Ohr! Andererseits, wenn diese unsägliche Mode schon über die Grenzen Österreichs hinaus erfolgreich ist…. hui ui ui. Ich liebe ja Österreich. Und es gibt unzählige Ösi-Exporte, die ich hoch schätze, verehre und ja, auch liebe. Da wären zum Beispiel Mozartkugeln, Drageekeksi und Kaswurscht. Aber auch Wolfgang Ambros, STS, Ludwig Hirsch und Falco Gott hab ihn selig. Nur was das mit dieser seltsamen Krocha-Bewegung soll, ist mir alten Ü 30-Kuh ein Rätsel.

Vielleicht klärt mich mal jemand auf. By the way, liebe Rhealicious, Du kommst doch aus Wien, erzähl mal, was war da los, dass niemand diesen Blödsinn aufhalten konnte? Oder ist das Pralinchen einfach tatsächlich schon so alt und uncool dass es kein Verständnis mehr für die Jugend von heute aufbringt? (Hierbei sei verteidigenderweise angemerkt: ich habe a) diverse Jeans mit Löchern, das ist mein Tribut an die 80er. Ich besitze b) ein T-Shirt mit einem Totenkopf drauf (trendy?), ich hätte c) liebend gern auch ein T-Shirt von Ed Hardy, pass aber in die Mädchen-Shirts mit meiner Oberweite einfach nicht rein (hmpf 😦 ) und last but not least besitze ich d) eine CD von Moby, lebe also folglich nicht nur gitarrenlastig….)

In diesem Sinne, neonfarbene Grüße

Eure Szenepraline

Advertisements

20 Kommentare

  1. hab noch was zu de krocha gfundn:

    Ein junger Mann geht zum Arzt, weil er in letzter Zeit des öfteren über Kopfschmerzen klagt. Nachdem er ihn untersucht hat, meint der Arzt: “Ihr Gehirn gehört wieder mal ordentlich gereintigt. Am besten lassen Sie es einfach da – nach drei Tagen können Sie es dann abholen.”
    Gesagt, getan – der junge Mann lässt also sein Gehirn beim Arzt zur Reinigung. Doch als die drei Tage um sind, erscheint er nicht beim Arzt, um sich sein Gehirn wieder abzuholen. Auch an den darauf folgenden Tagen bleibt das Gehirn beim Arzt liegen.
    Nach rund zwei Wochen trifft der Arzt den jungen Mann zufällig auf der Straße und spricht ihn darauf an: “Junger Mann, ihr Gehirn liegt immer noch bei mir herum. Wollen Sie es sich nicht mal abholen?”
    Darauf der junge Mann: “Bam, Oida! Brauch i nimma, Oida! I bin jetzt a Krocha, Oida!”

    Was sagt ein krocha, wenn ein reh gegen einen baum läuft:
    BAM oida, bambi pickt am bam
    *lach*

    und de mädels schaun so aus:
    Krocharin [Die Mädels] – Blonde (meistens mit schwarzem Untergrund) oder schwarze Haare, Solarium gebräunt, Gelnägel, Haarreifen, die Stirnfransen schief geschnitten, das fast durchsichtige Shirt mit dem Blumenmuster (gibt es in schwarz, braun, rosa, gelb etc.) und nicht zu vergessen das gewisse Piercing in der Oberlippe oder rechts/links in der Unterlippe…

    a ned schlecht 😉

    aber wie unser pralinchen scho sagt, jeden trend muss ma ja a ned mitmocha *hihi*

  2. @amidala:

    Klasse Witz! Ich war nur so traurig dass dieser unsägliche Trend ausgerechnet aus unserem heißgeliebten Österreich stammt…. was wohl der Wolfi dazu sagt? Ei ei ei…. 😉

  3. hi,kann es sein, dass das ding da meinen hochintelligenten kommentar gefressen hat???

    tja, auch auf die gefahr hin, doppelte einträge zu verfassen: hier der landeskundliche beitrag einer ösi-in.

    also, zuallererst tut´s mir wahnsinnig leid, dass es die auch bei euch gibt, ich wusste nicht, dass sich das auch außerhalb der wiener stadtgrenzen ausgebreitet hat… schrecklich… fürchterlich… das grauen, das grauen.

    anyway: über krocha und die damit verbundenen alpträume hab ich auch schon mal gebloggt:
    http://rhealicious.blogspot.com/2008_05_01_archive.html

    meine schwester hat mir übrigens eine ziemlich göttliche powerpoint zum thema krocha und innen geschickt (letzte werden von uns nicht ganz so bildungsfernen schichen auch schiht-schlampn genant, wegen der stadtranddisko nachtschicht, wo sowas gern rumkreucht)
    soll ich sie mal rüberwachsen lassen?

    ich würd mir allerdings nicht solche sorgen um die pension machen: die krocha sind – zumindest bei uns – wie gesagt eher leute mit bildungspolitischem desinteresse, und einen lagerarbeiter und staplerfahrer nimmt man zur not auch mit pali und neonkapperl. und bei der soli (solarium) frequenz der jungen leute stehen auch die nächsten generationen der hautärzte und onkologen nicht ohne verdienst da.
    (autsch, das war jetzt vermutlich doch etwas sozial-rassistisch)

    mich grämt da übrigens viel mehr der gedanke an die wiederkehr von schnauzer und vokuhila *magensichzueinerkugelverknot*

    GLG aus Krochistanien

    PS: die wiener linien biedern sich mit einer krochawerbung an… odia, des is echt ur peinlich…
    Bim, Oida!

  4. @rhea:

    ich bin entsetzt…. der Lugner… und allen Ernstes Hava Nagila?????? Naja, wie amidala in ihrem Witz schon so schön geschildert hatte, „Hirn“ steht eher nicht auf der Must-Have-Liste der Krocha….. oh weh oh weh……. armes Deutschland. Äh… Österreich 😉

    Die Power Point hätt ich gern, freu mich ja immer wenns was gibt worüber ihc mich lustig machen kann *hehe*

    allerliebste Grüße zurück nach Krochistanien

  5. Hallo Pralinchen,
    vor dem Tag, an dem MEINE Kids so rumlaufen, hab ich auch scho Angst…und hoffe einmal mehr, das mein H&M-Vertrag verlängert wird, denn zu deiner Beruhigung, wo auch immer die Gehirnamputierten diese Klamotten herbekommen, von uns definitiv nicht. Weder aus der Kinderabteilung noch aus sonst irgendeiner. Wir haben immer noch die schönen Beerenfarben, Petrol-und Blautöne. Also ist die Hoffnung noch nicht verloren!!!!!
    Glg

  6. ach ninscha, machst mir hier den Mund wässrig mit beerenfarben und petroltönen…. da muss ich ja glatt nochmal vorbeischauen bei Dir! 🙂

    Nur womit kann man seinen Kindern drohen damit die nie nie nie so nen Scheiß machen? Mit gar nix wahrscheinlich, ich hab mir damals auch trotz androhung von Taschengeldentzug meine Haare blau gefärbt. Hab aber dann nach kürzester Zeit festgestellt dass ich mir damit keinen Gefallen getan hab… also vielleicht sollten wir die Kids einfach machen lassen… lach!

    lg

  7. Meine Tochter wird mich sicherlich nicht fragen was sie anziehen darf und was nicht. Schliesslich macht sie das mit ihren acht Jahren schon nicht mehr 😉 Sie ist halt keine rosarote Prinzessin und das ist auch gut so 🙂
    Wer braucht schon ein rosarotes Shirt, wenn ein schwarzes, beerenfarbenes oder türkisfarbenes
    Totenkopf-Shirt einfach in ihren Augen endsgeil ausschaut… Die Kids haben ihren eigenen Geschmack und müssen sich da auch entfalten können auch wenns den Eltern oder Älteren nicht gefällt. Wir waren ja schliesslich nicht anders. Ich sehe immer noch den Blick meiner Eltern, als ich mir mit 15 Jahren einen sündteuren dunkelroten samtbody mit schwarzer Spitze gekauft habe und die beiden gedacht haben das wäre „nur“ Unterwäsche 😉

  8. ich sag ja, als Kind oder Teenie hat man ganz eigene Vorstellungen davon was „in“ ist…. trotzdem versteh ich heute jeden damals Erwachsenen, der bzgl. Klamotten, Musik oder „unangemessener Sprache“ seinen Tadel ausgesprochen hat…. weil „Bam Oida, fix Oida!“ und dass in grellbunten Aso-Klamotten geht einfach mal gaaaar ned…..

  9. ach übrigens, die zeichnerin dieseser netten krocha-abbildung (andrea maria dusl) ist heute morgen neben mir in der ubahn gestanden… nicht, dass das jetzt irre wichtig wäre 🙂

  10. @rhea: lach, na wenn Du sie wieder siehst, bestell schöne Grüße und frag sie ob es ok ist, ihr Werk auf einem niederbayrischen Läster-Blog zu posten 😛

  11. @ Romylupo:

    Ich bin jetzt nicht der absolute Modeexperte, aber ich denke Dein dunkelroter Samtbody mit schwarzer Spitze ist heute bestimmt noch „modern“!!! 😉

  12. @romy:
    mit dem dunkelroten samtbody mit schwarzer spitze kann unser liebes pralinchen ja papa spass beglücken …..ansonsten würd ich den lieber im schrank lassen 🙂

    ich hatte auch so nen tollen samtbody mit spitze, allerdings ganz in schwarz!! dazu die passende leggins *grusel* ! als wär das ned scho genug, hab ich dazu a no wunderschöne schwarze schlampenstiefelchen getragen !!!!!! furchterbar  mein liebster papa wollte mich ja daran hindern, aber töchterlein hat sich ja nie was sagen lassen *hihi* …. besser wär´s manchmal gewesen!

    aber haben wir nicht alle scho modesünden hinter uns???

    kann sich noch jemand an die radlerleggins erinnern, oder smile t-shirts in neon??? blazer mit schulterpolstern oder karottenjeans??? *bäh*….
    die jeans wurden ja früher (sowohl bei weiblein auch bei männlein) direkt unter der brust getragen!!! dazu konnte ma wahlweise die cowboystiefel unter die hose stopfen (dazu musste man sie aber zamfalten) oder später dann a mal drüber….
    ach ja und die tolle dauerwelle! wer hatte sie nicht????? (kenn nur unsere anjali, aber wohl nur, weil sie naturlocken hat)
    wie habe ich meine haare gequält!! so ne stinkende dauerwelle, blonde strähnen, toupieren bis zum umfallen. hab zeitweise ausgeschaut, als wär ich gegen ne mauer gelaufen, weil ich meinen ponny dermaßen in die höhe toupiert habe  mag gar nimmer dran denken!
    und a steckdosen-neger (dank solarium) war i a einige zeit ….
    aber damals fand ich mich damit einfach hipp und modern! tja, so wie die krocha sich heute….. bam oida, fix oida…..

    da ich jetzt hier all meine modesünden augebreitet hab, hätte ich auch gern a paar von euren ghört  ….

    also legt´s los!!!!!

  13. @amidala:

    aber gerne doch. Nachdem ich mich hier auf diesem Blog ja sowieso total exhibitioniere, kann ich ja auch mal erzählen, was ich so alles trendtechnisch verbrochen habe:

    Zum einen hatte ich wie schon erwähnt mal blaue Haare. Ich bin nach London geflogen und wollte dafür eben ganz hip sein. Ging voll in die Hose, denn das blau wurde nach einigen Tagen schimmelgrün, ließ sich nicht mehr wegfärben und führte dazu dass ich mein schönes langes Haar abschneiden und geschätzte zwei Jahre dauer-rot färben musste….

    Die Dauerwelle mit 14 ist ja gemeinhin bekannt, mein Tribute to Slash and the Guns ’n‘ Roses…. gruselig. Viel schlimmer noch, die 80er waren längst vorbei… ich war 14, folglich hatten wir schon 1992…..

    Ich hab mir auch mal (und da war ich schon Ende 20!) eine rosarote Brille angeschafft. Die war zwar ganz nobel von Valentino, aber nichts desto trotz rosa. Was dazu führte dass ich sie nur mit rosa Klamotten tragen konnte. Schrecklich. Irgendwann hab ich dann mal gelesen, dass Frauen die viel rosa tragen, beim anderen Geschlecht Mitleid erregen. Dauraufhin hab ich mir eine neue, schwarze Brille geholt und das Valentino-Stück auf ebay verscherbelt.

    Meine ganz persönliche Modesünde (ich kann hier von den 80ern nicht viel schreiben, denn damals hat mich meine Mama noch eingekleidet und DAS ist ein gaaaaaanz anderes Kapitel *lach*) waren diese unsäglichen Windsurfing Chiemsee-Pullis. Ihr erinnert Euch, in den 90ern „musste“ man sauteure Markenklamotten tragen und nachdem ich zu schmächtig war um in der U-Bahn irgendeinem Snob seine Chevignon-Lederjacke abzunehmen, hab ich mein komplettes in übelsten Ferienjobs sauer verdientes Geld in knallebunte und jetzt im Nachhinein äußerst scheußliche Chiemsee-Sweatshirts investiert. 160 Deutsche Mark für ein schlecht genähtes Sweatshirt in gruseligen Farben. Zu meiner Verteidigung muss ich sagen, der Michi aus dem Eisstadion hatte auch sowas an und in den war ich damals suuuuper verliebt. Aber auch MIT meinen Chiemsee-Klamotten hat der Depp mich ned mal mitm Arsch angeschaut…. heute würd ich ihn nimmer wollen, hab ihn mal geehen und er trägt immer och Chiemsee…..

    Schön waren auch die weinroten Chucks, bei denen der eine Schuh normal über Kreuz und der andere parallel gebunden sein musste, erinnert Ihr Euch? Die ganze Klasse 8 c hatte weinrote Chucks…. uh yeah, viva la Individualität!

    Ach ja, da werden Erinnerungen wach….. nur so einen weinroten Samtbody mit Spitze hatte ich nie… weiß auch nicht ob ich den jetzt gerne hätte liebe Amidala…. schließlich war ich letzte Woche mit Papa Spaß Wäsche kaufen…. und glaub mir…. Spaß haben Mama und Papa auch ohne Samt 😛

    liebe Grüße an alle Modesünderinnen!

  14. stimmt die markenzeit hatten wir ja auch noch!

    chiemsee und blue system ect…. meiner mutter hat es jedesmal die tränen in die augen getrieben, wenn ich neue klamotten wollte!!!

    verfärbte haare hatte ich übrigens auch schon! wollte von blond nach braun wechseln und sie wurden schimmelgrün!!!! es war sooooooo schrecklich. vorallem sollte mich an diesem tag mein schwarm besuchen… hab mir dann die haare mit zitrone und sonstigem zeugsl gewaschen. hat ned viel gebracht…. aber damals hatte wohl auch jeder so ne dreifachlampe mit grünen, roten oder auch blauen lampen daheim (oder schwarzlicht *hihihi*)….ich hab mich dann für die rote beleuchtung entschieden und mein schwarm hat nix bemerkt. 🙂

  15. jaaaaa genau! Die bunten Lampen! Lach, was waren die geil! Und auf jeder noch so kleinen Privatparty musste so ne Lichtorgel her und am besten noch ein Stroboskop! Helden diejenigen die sowas ihr eigen nennen konnten! Hach…. was war das eine geile Zeit!

  16. erst moi DANKE jetzt bin i auch aufklärt zwecks Bam oida, fix oida, hab gemeint i bin die einzige die es ned kapiert und es is schee dass no andere Ü30er gibt de furchtbare Jugendsünden hinter sich ham….

  17. Super Blogeintrag. Hab mich kaputt gelacht 🙂

    Aber das is doch keine neue Erscheinung, oder? Die gabs, zumindest hier in München, schon in diversen Abwandlungen… Mal mit Röhrenjeans, mal mit volgesch*** Hosen, mal mit unzähligen Goldkettchen, mal mit Palituch. Ich wunder mich schon gar nicht mehr, wenn mir so.. ähm… exotische… Wesen irgendwo über den Weg laufen. Ich grins dann nur noch in mich rein und freu mich, dass ich niiiiiiiemals SO rumgelaufen bin 🙂

  18. @maracujasaft:

    danke für die Blumen!

    Naja, jeder hatte ja mal so seine schrägen Phasen…. also ich bin auch schon in äußerst seltsamer Montur zu sehen gewesen, allerdings und das möchte ich betonen: Niemals alle Moden zur selben Zeit… was bei den Krochern ja irgendwie Pflicht zu sein scheint…

    Happy New Year!

  19. aber könnte man es weglassen Österreich zu beleidigen…

    ansonsten muss ich ja vollkommen recht geben es ist unglaublich und unmöglich. es is wahnsinnig sinnentleert und schlicht und ergreifend dumm – zudem sieht es wirklich BAAAMM oida lächerlich aus… und HÖRT sich auch so an xD

  20. @Bianca:

    …aber ich beleidige doch so gerne *schäm*

    Nein, im Ernst, ich liebe Österreich. Leider ist es nun mal Fakt dass dieseBam-Oida-Fix-Oida-Scheiße aus diesem schönen Land kommt. Aber man kann ja mit echt genialen Ösi-Exporten dagegen halten: Hader, Dorfer, Düringer, Falco, Mozart natürlich (mit seinen leckeren Kugeln *grins*) und und und…

    Also nix für ungut. Frohes Fest!


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s