UPS, ein Packerl!


Gerade eben war er wieder da. Der Mann von UPS. Ich freu mich immer wenn der kommt. Nein, nicht etwa, weil er mir ein Päckchen bringt (mit UPS kommen immer nur langweilige Baumschinenersatzteile 😦 ), sondern weil so ein UPS-Paketfahrer einfach immer eine Augenweide ist. Stimmt doch Mädels, oder? 😉

Ja ja, auch wieder so ein Vorurteil, das ich nicht entkräften kann…. Männer in Uniformen haben einfach was, das kann ich nicht leugnen. Dabei sind mir Paketfahrer von UPS die Liebsten. Vom Pakete tragen gestählte Körper, eingepackt in diese sexy braunen Uniformen mit dem goldenen UPS-Logo, hach, wie soll man da nicht schwach werden! Und es ist jetzt nicht so, dass ich keine Vergleichsmöglichkeiten hätte. Es kommt nämlich auch beinahe täglich der Typ von Hermes (keine Uniform!) und natürlich der vom DHL (ein kleiner rotbäckiger Dicker, dem sein äußerst unvorteilhaft rotes DHL-T-Shirt viel zu eng ist und der scheints unter extremer Kurzatmigkeit leidet… nicht sehr sexy…). Und auch der lustige Typ von der Briefpost, an sich ein Süßer, aber in seinem winterlichen blau-gelben Postoverall auch irgendwie unspektakulär. Nein nein nein, im Rennen um den Titel „Sexiest Paketfahrer alive“ hat bei mir definitiv der UPS-Mann gewonnen!

Ich hab da schon öfters mal mit andern Frauen diskutiert, die UPS-Uniformen liegen ganz weit vorne. Ein Mann warf in so eine Diskussion mal ein, dass wir nur so auf UPS-Männer abfahren, weil das oft Schwarze sind und somit ein ganz natürlicher „Instinkt“ in uns erwachen würde 😉 , aber das denk ich ist es nicht. Sonst hätten wir schon längst alle unsere käsigen Männer sitzen lassen, uns ein schwarzes Superschneckerl geangelt und würden wohl das Schlafzimmer nicht mehr verlassen, wenn an diesem Klischee tatsächlich was dran wäre. Nein, ich glaube eher, dass es an der Uniform selbst liegt, logischerweise in Verbindung mit den vielen Muskeln, die Paketfahrer, egal ob schwarz oder weiß, mit sich so rumtragen. Weil, überlegt mal, die tannengrün-senfgelbe Kombination unser allerliebsten Freunde und Helfer macht uns ja nicht im Geringsten an, im Gegenteil, es fällt uns sogar schwer, so einen sonderlich ernst zu nehmen, wenn er uns bittet zu „blasen“ und dabei in einem senffarbenen Hemd vor uns steht (ok, sorry, der war schlecht. Und billig. Aber ich musste, schließlich kommt in jedem Polizeiwitz das Wort „Blasen“ vor… 😉 ) Also rein optisch schneiden da die amerikanischen Cops wesentlich besser ab, zumindest was die Uniform betrifft… in Filmen tragen die meisten aber so einen unsäglichen Schnauzbart *uuuaaahhhh*

Genausowenig beeindruckt uns Mädels ein Typ in Mc Donalds- oder Burger-King-Uniform. Gut, mal abgesehen davon, dass es sich hierbei meistens um pickelige Teenager mit Rechenschwäche handelt, die Uniformen sind einfach total uncool. Viel zu bunt und folglich nicht ernst zu nehmen. Mit dem Job-Status an sich hat das glaub ich weniger zu tun, denn sonst würden wir Frauen ja auch Paketfahrer nicht so geil finden… ich glaube, es liegt definitiv an der Uniform an sich. Dunkel, auf Figur geschnitten, ja, wenn ich so drüber nachdenke, es gab auch den ein oder anderen Automechaniker, dessen engsitzender, ölverschmierter Blaumann mich zu einem scheuen Blick verleitete…. ach ja, sind wir heut mal wieder einfach gestrickt 😛

Im Grunde ist doch nichts dabei, seinen Paketzusteller sexy zu finden, oder? Oder seinen Autoschrauber? Oder den Piloten, der am Flughafen ohne Dich auch nur eines Blickes zu würdigen mit 47 Stewardessen im Schlepptau an Dir vorbeimarschiert, während Du und die Mädels auf den Flug nach Malle wartet…. glücklich sind wir nämlich dann eh zuhause, wenn unser  Schatzi heim kommt und wir feststellen wie geil es ist, dass er keine Uniform tragen muss. Wär er Paketfahrer, hätte er Kreuzschmerzen, wär er Pilot, dann wär er nie zuhause, wär er Polizist würden wir ihn auslachen, ja und wenn er bei Mc Donalds oder Burger King wär….. ohne Worte 😉

In diesem Sinne,

die Jungs gucken Playboy, und wir warten auf unsere Packerl.

uniformierte Grüße

eure Postpraline

PS.: In dem Paket war mal wieder nur ein langweiliger Öldruckschalter.

P.P.S.: Vor ein paar Jahren noch wollt‘ ich gern mit Doug Heffernan verheiratet sein. Soviel also zum Thema Uniform 😉

P.P.P.S.: Ich möchte noch Grüße loswerden, an Drosselchen: Liebes Drosselchen, ja, ein „After Eight“ ist definitiv eine Praline in Uniform 😛 Ich kann mich quasi selbst vernaschen, na hoffentlich kriegt das mein Liebster nicht raus 😉

Werbeanzeigen

20 Kommentare

  1. Mein liebes Pralinchen,

    ja das mit den Uniformen kann ich nur bestätigen. Wie sich die schönen Formen und Rundungen unter dieser sexy Wäsche abzeichnen, da bekommt man gleich Lust auf…

    Da der Mann seinen Augen mehr traut als dem geschriebenen Wort, hier ein heißer Link.

    http://www.flickr.com/photos/macgyver007/

  2. @ Mac Gyver:

    stimmt, diesen Aspekt hab ich noch gar nicht gesehen…. eigentlich habt ja Ihr Männer den Uniformen-Fetisch erfunden! Ich hoffe trotzdem dass ich an Deinem Geburtstag nicht als sexy Krankenschwester oder Zimmermädchen oder so auflaufen muss *lach*

    echt heiße Bilder, wobei… ob man diese spärlichen Kleidungsstücke noch als Uniformen bezeichnen kann….? (Ja, ein bißchen rumzicken muss ich ja dann doch *hehe*)

    Übrigens, zählt ein „Hello-Kitty“-Schlafanzug eigentlich auch als Uniform? 😛

    lg

  3. Na ich weiß nicht so recht, das käme auf einen Versuch an. Wobei, was dann passiert, habe ich ja schon in lyrischer Form wieder gegeben :-))

  4. *lach* richtig! Andererseits würde ich für mehr Gedichte von Dir schon den ein oder anderen Versuch wagen…. 😉

  5. Was ist eigentlich mit Göttern in weiß und ihren Kitteln ? Wurden irgendwie garnet erwähnt :S.

  6. @christian:

    Ärzte sind für mich die wohl unerotischste Berufsgruppe überhaupt. Na gut, bei Dr. Shepherd aus Grey’s Anatomy würd ich’s mir vielleicht nochmal überlegen… aber das ist ja kein Weißkittel, sondern ein Grünkittel… schon wieder ein optisches Plus für die Amis…hei ei ei 😛

  7. Also, ich hab mir grad heut morgen beim Anblick von drei Ordnungshütern gedacht, dass unser Dunkelblau schon un einiges fescher ist als eure deutsche Farbkombo. Ich meine, die Armen sehen ja aus wie eine Tanne mit Magenbeschwerden…

    Ansonsten: Neid! Hab während meines Studiums als „Springerin“ über ein paar Jahre hinweg mehrere Rezeptionen betreut, und da war vom betulich-höflichen westafrikanischen Onkel (DHL) und dem vollbärtigen Ur-Wiener Ex-Ringer mit Rückenschmerzen (DPD) bis zum Fahrradboten mit Anorexia Athletika und phlegmatisch-exjugoslavischen Jung-Familienpapi (UPS) echt alles dabei, was Führerschein hat und definitiv eher unhübsch ist.

    Meine Uniformen sind ja Anzüge, und alles, was in die Richtung geht…
    Vorausgesetzt natürlich, die Herren sind Anzugtyp vier. Piloten stehe ich dank meiner Flugangst eher gespalten gegenüber.
    Dumm ist übrigens, dass ein paar höhere Militärs in ihren Uniformen schon seeehr fesch aussehen. Tja, das ist Krieg: Pazifismus gegen Hormone…

    Ach übrigens: kennst Du die Szenen aus „Natürlich Blond“ mit der schüchternen Kosmetikerin und dem feschen DHL-Typen???

    PS: Mal wieder ein ziemlich genialer Eintrag, übrigens!!!

  8. Ach ja, und mit Doktoren und Arztserien kann man mich jagen.
    Ausnahme: Nikola, wegen der (pardon my language) saugeilen Dialoge und Komik und natürlich wegen Dr. Schmidt… Der dürfte sich meinen Meniskus gerne mal näher anschauen.

  9. @rhea:

    Danke für das Kompliment 🙂

    Zu Dr. Schmidt würde ich aber nicht mal mit Dauerdurchfall oder einer ekligen Arschwarze gehen… nee, der gibt mir mal gar nix. Wobei die Dialoge in der Serie -da geb ich Dir uneingeschränkt Recht- einfach genial sind! Weiß gar nicht, kommt das noch?

    Mit Militär-Oberen komm ich nicht in Kontakt, und die Militär- „Unteren“, sprich unsere bierbäuchigen Jungs von der Bundeswehr, sind ja auch eher nix fürs Auge. SChon gar nicht wenn sie ihren Grundwehrdienst hinter sich gebracht haben und johlend und gröhlend durch die Innenstadt ziehen…. uuuaahhh, gruselig!

    Andererseits fällt mir da auch wieder Tom Cruise in „Top Gun“ ein….. hach, ja, Scientology hin oder her, damals war er ne echte Oberschnecke…….

    Liebe Grüße nach Wien! 🙂

  10. Ich hatte mal einen netten Event mit zweimal Uniform, zwei junge, nicht unattraktive Bübchen von Y-Tours standen bei B.K. quasi „in zweiter Reihe“ geparkt und berechneten, welche Rabattgutscheine am besten zu ihrem Hunger passen. Ich marschiere vorbei und werde von der Burgerbändigerin in preßwurstförmiger Uniform angepfiffen, das die Grünlinge erst dran wären.
    Die Grünlinge bestätigen meine Einschätzung der Lage und die grummelnde Preßwurst muß sich mit meiner Futterbestellung beschäftigen.
    In der Zeit sehe ich mit hämischem Grinsen, wie die Jungs in grün ihre Bestellung bei einer jungen, blonden, nichtpreßwurstförmigen Dame aufgeben 🙂

  11. @drosselchen:

    hm, bei den Jungs von Y-Tours war glaub ich noch nie einer der mir gefallen hätte…. die beiden in Kombination mit rechenschwacher Fast-Food-Presswurst, das hätt meine Uniform-Vorliebe wohl erstmal wieder ausgebremst…. 😉

  12. Nikola haben sie leider nach zehn Staffeln eingestellt, seufz… Und da sie die beiden Streitamseln in ein gemeinsames Happy End mit Kind und Ehe und so entlassen haben, ist eine Rückkehr wohl eher ausgeschlossen, leider.
    Die gute Nachricht ist: die Serie kommt nach und nach auf DVD (die ersten zwei Staffeln gibt´s angeblich schon bei Amazon), und auf Youtube gibt´s netterweise ein paar ganze Folgen.

    Tja, und die kleinen Grundwehrdiener mit ihren viel zu großen Uniformen und die niederen (Knall)Chargen kann man bei unserem Bundesheer eh auch vergessen. Und die höheren sieht man nur am Nationalfeiertag bei der Militärschau am am Heldenplatz, und da sind sie so mit ihren Kanonen und Eurofighties beschäftigt, dass sie frau gar nicht bemerken.

  13. Das ist reine Statistik: wenn man sich oft genug an Autobahn-Freßbuden rumtreibt, die das natürliche Habitat des grünen Männchens sind, laufen da so viele von der Sorte rum, daß auch mal was ansehliches dabei ist…

  14. Hmm… wenn deutsche Uniformen, dann doch am liebsten die Ausgehuniformen der Marine und der Flieger. Die sind wunderbar was für’s Auge.

    Mit Paketzustellern habe ich es hingegen gar nicht. Wobei… der eine oder andere Fahrradkurier wäre wahrscheinlich nicht falsch. Aber die haben im Normalfall keine Uniform.

  15. @kochschlampe:

    Fahrradkuriere gibts hier in LA glaub ich gar nicht, die Niederbayern sind ein ziemlich faules Volk (bester Beweis: ICH!)

    Sag mal, wenn Du schon hier bist, hast Du zufällig ein feines Rezept für einen Weihnachtskuchen? Hab mich heute an einem versucht und irgendwie ist der tritz eh schon verkürzter Backzeit tiefschwarz statt goldbraun geworden….. lach!

    lg 🙂

  16. @Killerpraline:

    Bestimmt habe ich da ein nettes Rezept. Wonach ist Dir denn? Eher so ein angelsächsischer Früchtekuchen? Eine Pavlova mit Granatapfel? Ein Cranberry-Kuchen? Gewürzkuchen – oder was ganz anderes?

  17. @brutzelschlämpchen:

    definitiv Gewürzkuchen. Ja keine Früchte, sonst dreht mein Hase durch! 😉

  18. Na denne, für die Backpraline:

    Finnischer Gewürzkuchen

    Für eine 1,5l Gugelhupfform (geht auch in einer 26er Kranzform)

    3-4 TL gem. Kaffee
    150 ml Wasser
    150g Butter
    2 Eier
    125g Zucker
    150 ml heller Sirup (Honig geht auch)
    1,5 TL gem. Nelken
    1,5 TL gem. Zimt
    100g Rosinen
    275g Mehl
    2 TL Backpulver

    Ofen auf 175° vorheizen. Gugelhupfform fetten und mehlen.
    Aus Kaffee und kochendem Wasser Mokka brühen, zur Seite stellen. Butter schmelzen, abkühlen lassen. Eier und Zucker sehr schaumig rühren, Sirup, Gewürze und Rosinen dazu. Butter unterheben. Mokka durch ein Sieb dazu geben. Mehl mit Backpulver mischen und unterheben.
    Teig in die Form und ca. 50 Minuten backen. Kuchen in der Form auskühlen lassen, stürzen und mit Puderzucker bestäuben.

    Ich hoffe, der Hase hat nichts gegen Rosinen… sonst weglassen. Wenn Du genau wissen willst, warum Dein Kuchen zu schnell verbrannt ist: besorg Dir ein Backofenthermometer, um den Ofen besser einstellen zu können.
    Und: wenn Du merkst, dass ein Kuchen anfängt dunkel zu werden, aber noch nicht durch ist, deck ihn mit Alufolie ab. Das sollte zumindest ein wenig helfen.

    Viel Spaß beim Backen!

  19. Ui! Na dann sag ich vorab mal ganz lieben Dank und werd mich umgehend ans Backen machen!

    Werd das Meisterwek dann natürlich hier veröffentlichen, es sei denn es sieht wieder aus wie Versuch Nr. 1 😦 Aber ich vertrau Dir, dass Du mir da ein KILLER-pralinen-taugliches Rezept gegeben hast!

    Danke und lg 🙂

  20. Klar – das war einer der ersten Weihnachtskuchen, die ich regelmäßig gebacken habe….


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s