Ich wär heut gern so müde wie montags…


Wenn ich so aus dem Fenster schaue, dann hab ich irgendwie das Gefühl ich sollte die ChristbaumkugelnOLYMPUS DIGITAL CAMERA aus dem Keller holen und ein paar Plätzchen backen. War vorher auf dem Balkon eine rauchen, arschkalt da draussen und da ja heute Feiertag ist, lag auch rigendwie so eine weihnachtliche Ruhe über allem, besinnliche Stille, kein Auto zu hören (und das will was heißen, ich wohne direkt an einer Bundesstraße…) Im Garten noch alles weiß, wenn auch mit Tendenz zu matschig braun-grün, aber die sehnsüchtig erhofften satten bunten Farben des Frühlings suchte ich da vergeblich… Wenn ich mir jetzt noch einen Zimt-Tee mache, dann fühlt es sich wirklich an wie kurz vor Heilig Abend.

So Feiertage sind ja per se eine feine Sache. Ich mein, man kann super ausschlafen, aber irgendwie ist das wie verhext. An jedem verdammten Arbeitstag klingelt der verfluchte Wecker und du denkst Dir „Boah, Scheiße, bitte, noch zehn Minuten, bitte bitte, ich steh‘ auch gleich auf, ehrlich!“ Und Du drückst die Snooze-Taste und steigst direkt wieder ein in den wunderschönen Traum aus dem Dich das Scheißding grad gerissen hat und kaum bist Du wieder voll drin, da sind die zehn Minuten Schonfrist rum und das Gepiepse geht wieder von vorne los. Dann der ewige Kampf, nochmal zehn Minuten oder stehst Du jetzt auf, und meistens stehst Du auf, weil eigentlich die ersten zehn Minuten schon nicht mehr drin waren im Plan und außerdem brauchst Du noch nen Kaffee, weil ohne Kaffee morgens schaffst Du es nicht mal ins Bad geschweige denn ins Auto und überhaupt, es hilft ja eh nix.

An Feiertagen, respektive Wochenende, Urlaub oder krank wird dieses System förmlich ausgehebelt. Du machst vorm Schlafengehen den Wecker aus, weil er soll ja jaaaaa nicht klingeln wenn Du doch ausschlafen kannst. Aber was passiert? BING! Punkt 6 Uhr schlägst Du OLYMPUS DIGITAL CAMERAdie Äuglein auf und kriegst sie ums Verrecken nicht mehr zu. Warum ist das so? Mir geht das echt immer so. Spätestens um sechs Uhr bin ich fit wie ein Turnschuh, naja, „Turnschuh“ wär gelogen, aber ich bin halt einfach total wach, und kann nicht mehr einschlafen. Glaubt mir ich hab’s probiert. Geht aber nicht. Und dann sitz ich an einem FREIEN Tag MORGENS um ZEHN NACH SECHS in meiner Küche, trink ’nen Kaffee und trauere dem Schlaf hinterher, der mir die ganze Arbeitswoche über so schmerzlich gefehlt hat und den ich heute nicht kriege, obwohl ich könnte…. Das macht mich auf irgendeine Art und Weise auch wütend, so wütend, dass ich um ZWANZIG NACH SECHS an meinem FREIEN Tag anfange Geschirr zu waschen, die Wäsche zu sortieren, Zimmerpflanzen umzutopfen und ja, stellt Euch das vor, Rechnungen zu bezahlen. Danach bin ich natürlich wieder müde, loggisch, wärt Ihr auch nach der Action, und weil es ja ein FREIER Tag ist, und ich als kinderloser Single ja quasi tun und lassen kann was ich will, hau ich mich erstmal wieder auf die Couch und denk mir „So, und jetzt ein Nickerchen!“ Denkste. Mein Körper verarscht mich glaub ich. Wahrscheinlich sitzt in mir drin irgendein fieser Mutantenvirus, der hämisch lachend zwischen Milz und Leber hin und her springt und meinem Hirn den Befehlt gibt, mich erst wieder schlafen zu lassen wenn wieder mal Montag ist. A****lochvirus.

Also mach ich die Glotze an, muss feststellen dass es so ist wie immer an Weihnachten, äh Ostern, eine Million mieser alter Spielfilme, von denen in den Fernsehredaktionen schon das Zelluloid bröckelt und dazwischen Werbung Werbung Werbung. Nein, so hab ich mir meinen FREIEN Tag nicht vorgestellt. Irgendeinen Sinn muss ich diesem Tag noch geben, also Handy her und Rund-Mail an alle anderen Single-Frauen, die sich heute langweilen. Das ist insofern schwierig, da es in meinem fortgeschrittenen Alter nicht mehr allzuviele Single-Frauen gibt. Aber ich hatte Glück und hab eine gefunden, die Lust auf einen Oster-Spaziergang hatte. Wir haben ausgemacht mal zu schauen ob wir in der Stadt vielleicht irgendwo einen Glühwein kriegen, aber komischerweise konnte uns, trotz der eisigen Temperaturen, niemand helfen. Dafür haben die Eisdielen wieder auf, ach die Menschen sind so optimistisch!

In diesem Sinne, im Eiscafé gibt’s immerhin heiße Schokolade. Und wenn ich micht getäuscht habe, schmeckte der Keks dazu ein bißchen nach Zimt.
Frohe Weihnachten Ostern meine Lieben. Ich hoffe Ihr findet ein paar Nesterl im Schnee.

Eure Feiertagspraline

PS: Wenn wir schon bei Weihnachten sind: Ein großes Dankeschön an meine Mum. Sie hat mir heute ein wahnsinniges Geschenk gemacht. Mit Glitzerpapier und Schleifchen hätt’s besser nicht sein können. Vielen vielen lieben Dank. Ich hab Dich lieb. ❤

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Es gibt noch keine Kommentare.

Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s