Mein kaputtes Rollo und die zwei Sexgötter

Als ob’s nicht reicht, dass mir am Wochenende mein heißgeliebter Staubsauger verreckt ist! Nein, heute Morgen gibt auch noch das Rollo vom Schlafzimmer den Geist auf. Mit einem ohrenbetäubenden whommkazonk! kracht es plötzlich runter- Zugband gerissen. Na prima, die Woche fängt genau so an, wie die vorige geendet ist. Ich fühl mich langsam wie Bill Murray am Murmeltiertag, ehrlich wahr. Aber gut, wozu gibt’s nen Hausmeister? Der kennt sich ja mittlerweile super aus in meiner Wohnung, hat ja eben grad noch meinen durchgeschmorten Sicherungskasten repariert, insofern, ned ärgern, machen lassen.

Immerhin, als ich mich dann im Büro ins geliebte grüne Wohnzimmer eingeloggt habe, wurde mein Tag schon bedeutend besser. Um nicht zu sagen äußerst lustig. Ihr wisst ja wie ich es liebe Anmach-Nachrichten von wildfremden Männern zu kriegen. Da kann ich meine hobbypsychologischen Talente vollends ausleben und langsam entwickelt sich das Beantworten solcher Nachrichten zu einem echten Hobby.

Kandidat Nr. 1 war insofern erheiternd, dass ich seine Nachricht erstmal gar nicht verstanden habe: „Hi suße du msn?“ Ich hab spaßeshalber zurückgeschrieben: „Suße ich msn? Suße DU msn?“, worauf von ihm wieder kam: „du bist suße! mag heiße wörter von msn?“ Meine Antwort: „Hm, ein heißer Kaffee wär grad lieber!“ Und dann, passt auf, der Brüller: „nix du sehr schön? hast du türkisch wörterbusch?“ Lieber Schreiber, es ehrt mich wenn Du mich suße und sehr schön findest. Leider hab ich keinen türkischen Wörterbusch. Ich hab ein paar Geranien, einen kleinen Kräutergarten und ein paar fleißige Lieschen. Aber einen Wörterbusch, nein, leider nicht. Ich hab’s dann aufgegeben, dieses äußerst schwierige Gespräch weiterzuführen. Hat ja keinen Sinn. Ohne einen türkischen Wörterbusch wäre ich bei diesem Mann eh nicht weit gekommen. Und bevor jetzt wieder websepp und Co. mir unterstellen ich würde Nicht-Muttersprachler diskriminieren und wäre ausländerfeindlich, möööööööp! Ich diskrimier hier gar nix, sondern ärger mich nur mal wieder über die Dreistigkeit mancher Typen, die glauben mit ein bisschen „suße Du“ hier einen Stich landen zu können. Mit Ausländer oder nicht hat das gar nix zu tun, wie Kandidat Nr. 2 eindrucksvoll beweist. Dieses Gespräch war so nett, das muss ich Euch fast im ganzen wiedergeben:

Er: Hallo. Bin auf Heimaturlaub hier und suche ein bisschen Spaß. Interesse?

Ich: Mit „Spaß“ meinst Du jetzt konkret?

Er: Naja, ich bin nur diese Woche zuhause und suche Spaß in hihi sexueller Hinsicht!

Ich: hach Du, das is jetzt aber blöd. Ich hab ausgerechnet diese Woche leider gar keine Zeit!

Er: Na aber etwas Zeit hat man doch immer!

Ich: leider leider leider nein. Bin total ausgebucht die Woche.

Er: Aber in der Nacht?

Ich: Du, stell Dir vor, nachts schlaf ich für gewöhnlich.

Er: Das könnten wir doch auch zusammen machen!

Ich: Warum sollten wir?

Er: Hehe, ich bin immer für Kommunikation!

Ich: Ach so, Du kommunizierst also mit mir während wir schlafen?

Er: Naja, ein bisschen wach solltest Du schon sein!

Ich: Hm, warum, ich würd aber viel lieber schlafen!

Er: naja, ich meinte ja eher Kommunikation auf körperlicher Ebene!

Ich: Aha, das heißt jetzt was?

Er: flinke Zunge hehe

Ich: *gähn* sonst nix?

Er: geilen Sex

Ich: Hui, Du hast ja schon eine ziemlich hohe Meinung von Dir!

Er: na ein bisschen Selbstbewusstsein gehört dazu!

Ich: Ach, und hat dieser Selbstbewusstseinstrick schon jemals funktioniert?

Er: In Österreich immer!

Ich: Ach so, ja dann, nee is klar, Du dann wünsch ich Dir viel Glück dass das in Deutschland auch so ist!

Er: Danke, aber das heißt jetzt wohl du willst nicht?

Ich: Schnellmerker! Danke fürs Gespräch. Servas, ba ba.

IN ÖSTERREICH IMMER… ich fass es nicht. Eigentlich muss man diesen Chat nicht mehr weiter kommentieren, oder?

Manchmal glaube ich echt, diese Art von Anmache entspringt dem 12-Punkte-Plan der anonymen Alkoholiker. Punkt 7: log Dich in ein Internetforum ein und mach Dich komplett lächerlich. Ich denke ich brauche nicht erwähnen dass besagter Herr „in Österreich klappts immer“ auf seinem Profil nur Fotos von Haustieren und Autos hatte und keine persönlichen Angaben gemacht hat. Interessiert hätte mich noch, ob „Heimaturlaub“ nun bedeutet dass er im Ausland (höchstwahrscheinlich Österreich?) arbeitet oder ob er nur mal paar Tage aus der Klapse rausdurfte um seine Katzen zu füttern.

Mann, was bin ich froh, dass bei mir nur das Rollo kaputt ist und ich keinen solchen Dachschaden habe. Aber wie gesagt, ich finde langsam Gefallen an solchen Nachrichten. Wenn Ihr also ähnlich amüsante Mails kriegt, immer erstmal drauf einsteigen, und dann her damit. Vielleicht bring ich mal ein Buch raus: „Der türkische Wörterbusch oder: In Österreich klappts immer!“

In diesem Sinne, vor der Dummheit kapitulierende Grüße

Eure suße Buschpraline

Werbeanzeigen