Gute Vorsätze

Mein chinesisches Horoskop hat mir eben eröffnet, dass ich ein Pferd bin. Na super, wenn das mal nicht schon frustrierend genug ist.

Nein, zum Jahresende kommt ja auch immer unweigerlich die Frage auf „Was mach ich im neuen Jahr besser?“ Oder wenn nicht besser, dann wenigstens anders? Also hab ich heute morgen die erste Tasse Kaffee feierlich dazu genutzt, über meine guten Vorsätze nachzudenken, oder, wie Loddar es formuliert hat: „I have many good before-sentences!“

1. Ich höre auf zu rauchen. *lol* Ok, das glaub ich mir ja selber nicht, also warum solltet Ihr mir das hier abkaufen? 2. Ich treibe mehr Sport. Ja, nachdem meine bisherigen sportlichen Aktivitäten ja gegen Null tendieren, ist das nicht ganz so schwer umzusetzen. Der nächste Frühling kommt bestimmt und dann darf mein teuer erstandener Steppenwolf wieder raus ausm Wohnzimmer und mit mir in den Biergarten radeln. A propos Biergarten:  3. Ich werde weniger trinken. Beißt sich extrem mit Vorsatz Nr. 4. Ich werde wieder öfter mit meinen Freunden um die Häuser ziehen, und ist somit hinfällig. Vorsatz Nummer 5. Ich werde mich gesünder ernähren. Setzt voraus, dass Mc Donald’s endlich aufhört alle 20 Minuten diese dämlichen „Hüttengaudi“-Gstanzl im Radio zu senden, denn sorry Leute, ich bin halt einfach total manipulierbar, was Burger mit Käse und Speck angeht. Vorsatz Nummer 6. Ich werde meine verschollenen Fremdsprachenkenntnisse wieder aufpeppen. Hab mir diesbezüglich schon „Harry Potter“ auf Französisch geholt und auf dem Flohmarkt eine spanischen Film erstanden, der sich nur leider als Softporno entpuppt hat und somit zum Lernen denkbar ungeeignet ist. Also zumindest zum Spanisch lernen 😛

Vorsatz Nummer 7 ist: Ich werde netter zu Männern sein. *muhaha* War ein Scherz. Dann könnte ich diesen Blog ja gleich schließen, oder?

Das chinesische Horoskop sagt, ich sollte jetzt, im Jahr des Hasen, ein bißchen ruhiger machen, die, ich zitiere „ruhigere Gangart genießen“ (um wieder aufs Pferd zurückzukommen). Was eine prima Rechtfertigung dafür ist, alles beim Alten zu lassen und das Leben so zu nehmen wie es kommt. Hat bisher ja auch geklappt und das vergangene Jahr war gar nicht so übel. Gut, Scheiße passiert. Aber das gehört dazu. Wichtig ist nur, dass man, wenn man bis zum Hals in Scheiße steckt den Kopf nicht hängen lässt!

In diesem Sinne, werft alle Eure albernen Vorsätze über Bord, sie kosten Euch nur unnötig Energie und Ihr haltet sie ja eh nicht ein 😉 (Also, wenn Ihr so seid wie ich….)

Ich wünsche Euch allen einen guten Rutsch, feiert heute Abend schön, haut ordentlich auf die Kacke, schlaft Euch morgen richtig aus und startet dann in ein gutes, gesundes, erfolgreiches und vor allem lustiges neues Jahr!

Dicken Neujahrsknutscher für Euch alle :-*

Eure Silvesterpraline

PS: EINEN guten Vorsatz hab ich aber tatsächlich. Ich werde ENDLICH Sandro’s Geschichten lesen. Ganz fest versprochen Dicker. Großes Indianerehrenwort. 😉

Werbeanzeigen